biographische Noten

Flavio Orlando Piredda ist 1960 in Thiesi, einem kleinen Ort am Fuße des Berges Monte Pelau im Meilogu in der sardischen Provinz Sassari, geboren.

Im Jahre 1985 erlangte er das Diplom in Malerei an der Akademie der Schönen Künste „Lorenzo da Viterbo“, in Viterbo.

Lehrer Pireddas war Lorenzo Vespignani.

Er hat an einigen Kunstveranstaltungen teilgenommen und in verschiedenen Örtlichkeiten ausgestellt und dabei viel Lob von Publikum und Kritik erhalten.

Piredda ist ein figurativer Maler, stets dem Erzählen des intimen Lebens gewidmet.

Das Problem der Beziehung Form – Farbe, findet seine natürliche Lösung in einer Serie von zärtlichen Bildern, mit warmen Farben, die die meisten Themen illustrieren, ein Porträt, ein Fragment einer Landschaft, eine tote Natur. Die Qualität der malerischen Aufzeichnungen wird intensiv und geschmeidig mit der Brechung der Lichtstrahlen, die die intime zarte Melancholie die einige seiner Bilder haben, hervorheben. Was in seinen Bildern trifft, ist die Beziehung zur menschlichen Figur, die in seiner tiefsten Intimität erforscht wird.

Nach einer langen Periode der Pause und Reflektierung hat er wieder mit der Malerei begonnen, und unter der Verwendung von starken Farben beschreibt er die Traditionen und die Personen seiner Erde, Sardinien.

  English                    Italiano                     Français                     Espagñol

pittore@flaviopiredda.com

 

NEUE BILDER

Klick auf das Bild zum Öffnen meiner aktuellen Galerie.

 

Frühere BILDER

Hier kannst Du einige meiner alten Bilder sehen.

 

TRACHTEN

In dieser Sektion findest Du traditionelle Gewänder einiger sardischen Gemeinden.

 

VOLKSFEST

Fotos der Festlichkeiten Sardiniens.

 

die Landschaft

Fotos meiner Landschaft, Bäume, Felsen und Wind.

 

LINK

Verknüpfungen zu sardischen Seiten und Kunstseiten.

 

 

Schlüsselwörter - artist, Maler Sardinier, Sardinien, Ausstellung, Ausstellung, Galerie, Öl auf Leinwand, Öl auf Holz, Gemälde, Acryl, Temperas, Aquarell, Pastelle, Zeichnen, Bleistift, Landschaft, Porträt, Stilleben.